Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

STANDESAMT – Standesamtliche Hochzeit in Deutschland

 

 

 

 

STATO CIVILE
matrimonidivorzi.colonia@esteri.it

Für italienische Staatsbürger*innen, die sich von einem deutschen Standesbeamten (Ufficiale di Stato Civile tedesco) im Standesamt trauen lassen wollen, wird eine Ehefähigkeitszeugnis (certificato di capacità matrimoniale) benötigt, das vom Generalkonsulat für eine Gebühr in Höhe von € 6,00 ausgestellt wird und eine Gültigkeit von sechs Monaten hat.

ACHTUNG! Falls beide zukünftigen Ehepartner italienische Staatsbürger*innen sind, dann wird nur ein einziges Ehefähigkeitszeugnis ausgestellt (es sei denn, dass das deutsche Standesamt auf die Vorlage von zwei Ehefähigkeitszeugnissen besteht).  Es wird foglich in diesem Fall um die einmalige Bezahlung der Gebühr gebeten.

Die Bearbeitungszeit für die Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses beträgt, sofern keine formalen oder rechtlichen Einwände bestehen, im Regelfall 30 Tage ab Antragstellung.

Das Ehefähigkeitszeugnis wird – nach vorheriger Antragstellung per Post an die unten stehende Adresse – an im Melderegister A.I.R.E. des Konsularbezirk Köln registrierte, italienische Staatsbürger*innen ausgestellt:

Italienisches Generalkonsulat Köln – Universitätsstr. 81 – 50931 Köln

Vorzulegende Dokumentation

1. Antragsformular

2. Beleg über die erfolgte Banküberweisung an das Konto des Generalkonsulats über:

  • 7,70 € (= 6 € + 1,60 €) bei Stndardversand per Post;
    oder
  • 10,25 € (= 6 € + 4,25 €) bei Postversand per Einschreiben;
    oder
  • 6 € bei Versand mit frankiertem Rückumschlag;

 

Außerdem wird benötigt:

1) Für italienische Staatsbürger*innen:

  • Aufenthaltsbescheinigung / Erweiterte Meldebestätigung (certificato cumulativo di stato civile, cittadinanza, residenza), rilasciato dal Comune tedesco;
  • ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis)Außerdem:
  • bei Minderjährigen unter 18 Jahren: die Genehmigung des zuständigen, italienischen Jugendgerichts gemäß § 84 des Codice Civile (= Bürgerliches Gesetzbuch) – Gesetz vom 19.05.1975, Nr. 15 (Legge 19.05.1975, n. 15)

Es sei darauf hingewiesen, dss die in Deutschland geborenen, italienischen Staatsbürger*innen dem deutschen Standesamt außerdem noch eine deutsche Geburtsurkunde vorlegen müssen.
In Italien oder einem anderen Drittland geborenen, italienischen Staatsbürger*innen müssen hingegen eine eventuell mit Randnotizen versehene, von der zuständigen, italienischen Heimatgemeinde ausgestellte, internationale Geburtsurkunde vorlegen.

2) Wenn einer der Brautleute deutsche/r Staatsbürger/in ist:

  • Aufenthaltsbescheinigung / Erweiterte Meldebestätigung (certificato cumulativo di stato civile, cittadinanza, residenza), ausgestellt von der deutschen Heimatgemeinde;
  • Geburtsurkunde (certificato di nascita);
  • ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis).

Außerdem:

    • falls geschieden: ein formal rechtskräftiges Scheidungsurteil;
    • falls verwitwet: Eheurkunde der vorherigen Ehe sowie Sterbeurkunde des voherigen, verstorbenen Ehepartners;
    • falls minderjährig (unter 18 Jahren): Genehmigung des zuständigen Jugendgerichts.

3) Wenn einer der beiden Brautleute ein Staatsbürger eines Drittlandes ist:

  • Aufenthaltsbescheinigung/Erweiterte Meldebestätigung (certificato cumulativo di stato civile, cittadinanza, residenza), nur wenn sie in Deutschland wohnhaft sind; in anderen Fällen, muss die übereinstimmende Dokumentation, die von der Behörde des Ursprungslands ausgestellt worden ist, vorgelegt werden;
  • ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass oder, nur falls es sich um eine/n EU-Bürger/in handelt, Ausweisdokument);
  • internationale Geburtsurkunde (mehrsprachig, auch auf italienisch), wenn das Ursprungsland einer spezifischen Internationalen Konvention angehört. Im gegenteiligen Fall muss das Zertifikat von einer deutschen Übersetzung begleitet sein;
  • se non residente in Germania, certificato di stato libero (Ledigkeitsbescheinigung), rilasciato dall’autorità competente per il Paese di origine con traduzione in lingua tedesca. falls nicht in Deutschland wohnhaft, Ledigkeitsbescheinigung (certificato di stato libero), ausgestellt von der zuständigen Behörde für das Ursprungsland mit Übersetzung in deutscher Sprache;

Außerdem:

    • falls geschieden: rechtskräftiges Scheidungsurteil, mit Übersetzung in deutscher Sprache, falls die Scheidung nicht in Deutschland vollzogen worden ist;
    • falls verwitwet: Eheurkunde der vorherigen Ehe und Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners, beide auf internationalem , wo nicht vorhergesehen, mit Übersetzung auf deutsche Sprache;
    • falls minderjährig unter 18 Jahre: Genehmigung des zuständigen Jugendgerichts, mit Übersetzung auf Deutsch, falls der/die Minderjährige nicht in Deutschland wohnhaft ist.