Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

MIGRATION UND SOZIALWESEN – Sozialhilfe

ABTEILUNG FÜR MIGRATION UND SOZIALWESEN
colonia.sociale1@esteri.it

Sozialhilfe

Das Konsularbüro kann in absoluten Ausnahmefällen italienischen Staatsbürger*innen, die im selben Konsularbezirk ihren festen Wohnsitz haben und die sich in einer nachweislich schwierigen Situation befinden, Sozialhilfe gewähren – soweit dies mit den zur Verfügung stehenden Mitteln aus dem Haushalt vereinbar ist.

Um einen Antrag auf Sozialhilfe zu stellen, müssen Sie folgende Dokumentation vorweisen:

  • ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis);
  • eine ausführliche Aufstellung aller Einnahmequellen (Gehaltsabrechnung, Rentenrückstellung, Bescheinigungen der deutschen Sozialhilfe und Arbeitsämter, Familienbeihilfe, Behindertenbeihilfe, etc.);
  • die Kontoauszüge der letzten drei Monate;
  • eventuell nicht bezahlte Rechnungen (Miete, Ausgleichszahlungen, etc.).

Dem italienischen Staatsbürger, der in Italien oder in einem anderen Konsularbezirk wohnhaft ist, und der sich in unvorhergesehenen, wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindet und der nicht auf die Unterstützung durch seine Familienangehörigen oder sonstiger Personen zählen kann (z.B. durch Bargeldtransferunternehmen), kann ein zinsloses Darlehen gewährt werden, das die betreffende Person dann an die italienische Staatskasse zurückzahlen muss. Die Darlehen mit Rückzahlungsverpflichtung werden nicht gewährt, falls ein italienischer Staatsbürger dieses bereits einmal in Anspruch genommen hat oder falls er seine Schulden noch nicht zurückgezahlt hat.

Weiterführende Informationen

Unterhaltsbescheinigung