Diese Homepage benutzt Cookies zur besseren Nutzung. Wenn Sie auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies von unserer Seite zu OK

Scheidungsurteile

 

Scheidungsurteile

Standesamt

Abteilung für Eheschließungen und Ehescheidungen

Tel. +49 221 40087 -14, -17
Fax: +49 221 4060350
(von 9:00 bis 10:30 Uhr)

E-Mail:
matrimonidivorzi.colonia@esteri.it

 

 

Italienische StaatsbürgerInnen, deren (in Italien oder im Ausland) geschlossene Ehe durch ein ausländisches Gericht geschieden worden ist, sind verpflichtet, das Scheidungsurteil in Italien nachbeurkunden zu lassen.

Auf Antrag eines der Ehegatten übersendet das Konsulat das Scheidungsurteil eines im Konsularkreis ansässigen deutschen Gerichts an die zuständige italienische Gemeinde.

Der Antragssteller wird daher erbeten, dem Generalkonsulat die unten aufgelisteten Unterlagen auf dem Postweg zukommen zu lassen (Gesetz 218/1995 e Verordnung (EG) Nr. 2201/2003)

Weitere Informationen können erfragt werden per Mail an matrimonidivorzi.colonia@esteri.it unter Angabe aller notwendigen Informationen (Vor- und Zunahme, Geburtsdatum, Telefonnummer des Fragenden, Schilderung des Sachverhalts).

 

A) SCHEIDUNGSURTEILE, DIE VOR DEM 10. MÄRZ 2001 IN DEUTSCHLAND ERGANGEN SIND:

Zur Anerkennung in Italien von Scheidungsurteilen, die vor dem 10. März 2001 von einem deutschen Gericht ergangen sind, müssen folgende Unterlagen im Original und in Fotokopie eingereicht werden:

1. gültiger Personalausweis oder Reisepass

2. vollständiges Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk und Entscheidungsgründen

3. Übersetzung des Scheidungsurteils ins Italienische durch einen ermächtigten Übersetzer (s. Übersetzerliste)

4. internationale Heiratsurkunde mit Scheidungsverkmerk (wenn die Ehe in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen wurde)

5. vom Antragssteller ausgefüllte und unterschriebene Eidesstattliche Erklärung.

 

B) SCHEIDUNGSURTEILE, DIE NACH DEM 10. MÄRZ 2001 IN DEUTSCHLAND ERGANGEN SIND:

Zur Anerkennung in Italien von Scheidungen, die nach dem 10. März 2001 von einem deutschen Gericht ergangen sind, müssen folgende Unterlagen im Original und in Fotokopie eingereicht werden:

1. gültiger Personalausweis oder Reisepass

2. vollständiges Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk und Entscheidungsgründen

3. Bescheinigung gemäß Art. 39 (der Verordnung (EG) Nr. 2201/2003 vom 27.11.2003) über die Entscheidungen zur Ehe

4. internationale Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk (wenn die Ehe in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen wurde)

5. vom Antragssteller ausgefüllte und unterschriebene Eidesstattliche Erklärung.


213